Direkt zum Inhalt
  • Gesundzimmer München

Faszientherapie

Faszienmanipulationen sind eine Art manueller Therapie, die von Luigi Stecco, einem italienischen Physiotherapeuten, entwickelt wurde.

Diese Techniken konzentrieren sich auf die muskuloskelettale Faszie und definieren bestimmte Punkte in der Fascia (Koordinationszentren, Fusionszentren), die sich mit spezifisch begrenzten Bewegungen verbinden. Wenn schmerzhafte oder eingeschränkte Bewegungen erfasst werden, erleichtert dieses Modell die Auswahl eines Punktes, der eine Behandlung erfordert.

Durch geeignete Manipulationen oder Mobilisierungen dieser spezifischen Stellen in der Faszie können Bewegungen wiederhergestellt und Schmerzen reduziert werden. Das Verfahren berücksichtigt somit die allgemeine Annäherung an den Körper, wobei seine einzelnen Segmente als einzelne Glieder in der Gewebekette behandelt werden, deren Kontinuität durch die Faszie sichergestellt wird. Die Auswahl der zu manipulierenden Punkte erfolgt nach bestimmten Regeln, auf der Grundlage der physischen und Palpationsüberprüfung. Ein äußerst wichtiges Element, das eine effektive Therapie garantiert, ist ein ausführliches Interview.

Das Besondere an dieser Methode ist, dass der Therapeut nicht direkt am schmerzenden Gelenk intervenieren. Die Behandlung wird an der Faszie ausgetragen, die die Muskelfasern bedeckt, die eine Entzündung am Gelenk verursacht.

 

Weitere Informationen finden sie hier.

 

Preise
30 Minuten - 45 €
1  Stunde -  85 €

 

Faszientherapie bieten an:

  • Fabian Kurowski

    Fabian Kurowski

    Physiotherapeut

to top